Erfahrungshintergrund:

1975-1979 Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr

1979-1983 Studium (Dipl. Kfm. Univ. in Erlangen Nürnberg)  

1984-1992 Siemens AG, Positionen im Vertrieb und im Projektmanagement (Architektur und Softwareumstellungen zum Beispiel beim Deutschen Patentamt)

1992-2000 Gesamtvertrieb in Osteuropa für amerikanische Softwareunternehmen, verantwortlich für Umsatzentwicklung, Mitarbeiter und lokale Büros  in Polen, Tschechien und Russland

2000-2010 Führungspositionen im strategischen Alliance- und Partnermanagement bei der IBM und Oracle. Die Zusammenarbeit mit wichtigen Systemhäusern wie Accenture, Deloitte, CSC, HP und SAP entwickelte sich zu bedeutsamen strategischen Partnerschaften mit einem intensiven Vertrauensverhältnis zu der jeweiligen Geschäftsleitung sowie deren Entscheidungsträgern. Substantielles Neukundengeschäft mit hoher Quotenverantwortung  führte auf allen Verhandlungs- und Managementebenen inklusive der Vorstandsebene zum Aufbau tragfähiger Beziehungen. Mit den Partnerorganisationen der IBM und Oracle war Gerd Klostermann in hoch-komplexen, strategischen Beratungsprojekten für die Vertragsverhandlungen wie für die Zusammenarbeit mit Systemintegratoren und Kundenorganisationen verantwortlich (oftmals DAX Konzerne). 

„Besonders hervorzuheben ist seine Fähigkeit, schnell vertrauensvolle Beziehungen aufzubauen, sowohl im Führungssystem unseres Hauses als auch bei den strategischen Partnern und Systemintegratoren. Sein professionelles Auftreten und das sehr gute Verständnis der jeweiligen Geschäftsmodelle unserer Partner helfen ihm kontinuierlich, sich als kompetenter und absolut vertrauensvoller Gesprächspartner auf Senior Management Ebene beim Kunden zu positionieren.“ (T.S. Oracle)

 

2010-heute Selbständigkeit seit September 2010 mit Coachingmandaten auf allen Führungsebenen, Executive-, Team- und Corporate Coaching bei Entwicklungs- und Veränderungsprozessen, insbesondere in der Softwareindustrie bei internationalen Beratungsgesellschaften und Systemintegratoren.

Mitgliedschaften:

  • Arbeitskreis Führungskräfte der Bayrischen Wirtschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Personalentwicklung
  • Gesellschaft für Neuere Phänomenologie
  • Freundeskreis Literaturhaus München,
  • Querdenkerclub

Persönliches:

Gerd Klostermann hat 3 Kinder und lebt in München

1992 – 1996 war Gerd Klostermann 2. Vorstand der Tibet Initiative e.V. in München. Die Versöhnung von Moral und Politik stand hier im Vordergrund. Mit 450 Mitgliedern und einem vergleichsweise hohen Jahresbudget durch Mitgliedsbeiträge und Spenden von Bürgern und  Industrie konnte nachhaltig in vielen Wiederaufbau- und Entwicklungsprojekten in Tibet geholfen werden. Seine Heiligkeit, der 14. Dalai Lama, Tenzin Gyatso gewährte 1993 der Tibet Initiative eine Privataudienz im Gasteig (Philharmonie und Kulturzentrum München), die von Gerd Klostermann maßgeblich organisiert wurde.

1998 gründete Gerd Klostermann den „Arbeitskreis Ken Wilber“ aus dem später das „Integrale Forum e.V.“ entstand. 2002 führte ihn eine Reise nach Denver, Colorado auf der er den amerikanischen Philosophen und Vordenker Ken Wilber persönlich kennen lernen konnte.